HOCHREGALLAGER


Qualitätsteigerung und eine größere Variantenvielfalt durch vollautomatisierte Hochregalsysteme

Die individuellen und maßgeschneiderten Anlagen von SYSTRAPLAN sind vor allem in der Holz- und Plattenindustrie ein Begriff.

Durch die intelligente Kombination von Hubplattform (Zugriff auf eine einzelne Platte) und Stapelplattform (Transport gesamter Stapel) bieten die Regalbediengeräte optimale Eigenschaften für eine effektive und platzsparende Lagerhaltung.

Systraplan, Spezialist für die Lagertechnik von Plattenmaterial, kann auf eine langjährige Tradition in der Entwicklung von etwaigen Maschinen in der Plattenindustrie zurückblicken.
Die Erfahrungen, die SYSTRAPLAN mit dem Bau dieser Anlage über die Jahre gewonnen haben, wurden dabei umgesetzt.



Dieses Video wird bei Aktivierung von Google YouTube nachgeladen.
Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Eine technisches Ausführung, die den Unterschied macht


  • Kommissionieren direkt auf dem Regalbediengerät

    Mit dem von Systraplan entwickelten Regalbediengeräten werden sowohl Pakete als auch Einzelplatten bewegt. Neben dem Transport von Paketen und  Einzelplatten findet das Kommissionieren direkt auf dem Regalbediengerät statt.
    Ein zusätzlicher Bereich zum Kommissionieren ist daher nicht erforderlich. Restmengen verbleiben gleich im Lager. Dies spart Zeit, Platz, Energie und zusätzliche Fördermittel zum Kommissionieren.
  • Beschädigungsfreier Umgang

    Einer der wichtigsten Vorteile ist der beschädigungsfreie Umgang mit den Plattenmaterialien. Die empfindlichen Platten werden in kürzester Zeit sachgerecht für den Wiederverkauf vorbereitet. Dabei arbeitet das automatische Regalbediengerät kontinuierlich mit einer vergleichsweisen hohen Geschwindigkeit. Es dauert gerade einmal eine Viertelstunde, um eine Sendung aus 15 beliebigen Platten zusammenzustellen.
  • Direkte Anbindung an die Produktion

    Eine direkte Anbindung dieser Lagertechnik an Bearbeitungsmaschinen, wie z. B. Sägen, gehört bereits zum Standard und hat sich als sehr vorteilhaft herausgestellt.


  • Handling unterschiedlichster Lasten und Abmessungen

    Ganze Stapel werden vom Regalbediengerät übernommen und einem Lagerplatz zugeordnet. Später entnehmen Teleskop-Saugarme die einzelnen Platten vom Stapel, um die Aufträge zu kommissionieren. Die Aufnahmemittel sind für unterschiedlichste Plattenabmessungen vorbereitet und aufgebaut.
    Die Abmessungen bewegen sich von 2.800 mm bis 5.800 mm in der Länge und 400 mm bis 2.500 mm in der Tiefe. Um einen möglichst hohen Füllungsgrad bzw. eine lückenfreie Belegungsdichte zu erreichen, müssen die Regalbediengeräte Streifenware mehrfach tief lagern können.  Das max. Stapelgewicht kann  8 t erreichen.
  • Unabhängig arbeitenden Hubplattformen

    SYSTRAPLAN hat ein Regalförderzeug entwickelt, das mit zwei voneinander unabhängig arbeitenden Hubplattformen wesentlich höhere Leistungen erreicht. Im Unterschied zu den herkömmlichen Regalförderzeugen arbeitet dieses System mit zwei Hubplattformen, die unabhängig voneinander gesteuert werden können. Beide Plattformen sind mit eigenen Hubantrieben und Lastaufnahmemitteln ausgestattet, die zu beiden Seiten des Ganges ausfahren können.
    Das voneinander unabhängige Agieren ergibt eine um 20% höhere Leistung gegenüber den herkömmlichen Systemen.




Anwendung


  • Voll- und Halbformatplatten für die Möbelindustrie

    Voll- und Halbformatplatten (5610 x 2070 mm bzw. 2805 x 2070 mm) für die Möbelindustrie werden sowohl als ganzer Stapel als auch als Einzelplatte mit den Regalbediengerät automatisch ein- und ausgelagert. Das Handling beider Abmessungen in einem Lagersystem möglich.

    Die Kommissionierung der Einzelplatten findet direkt im Regalbediengerät statt. Mit einem flach bauenden Saugrahmen können die Platten direkt vom Stapel im Regal sicher vereinzelt werden. Entweder wird im Regalbediengerät auf den Stapelteleskopen der Stapelhubplattform ein Kommissionsstapel gebildet oder eine Aufteilsäge direkt beschickt.

  • Hochregallager mit direkter Anbindung der Aufteilsäge

    Eine direkte Anbindung des Hochregallagers an Plattensägen gehört zum Standard und hat sich an dieser Stelle als sehr vorteilhaft erwiesen.

    Die Platten oder Plattenpakete werden in der Regel über einen verlängerten Sägentisch von hinten der Säge zugeführt. Plattensägen der unterschiedlichsten Hersteller wurden bereits bei zahlreichen Projekten eingebunden.

  • Küchenarbeitsplatten / Stranglager mit mehrfachtiefer Lagerung

    Die Stränge (in der Längen 2800 mm bis 5.600 mm und in der Breite 600 mm, 900 mm und 1.200 mm) werden mehrfachtief in einem Kragarmregal gelagert. Der automatische Zugriff auf Einzelplatten erfolgt trotz mehrfach tiefer Lagerung.

    Die Aufnahmemittel sind für unterschiedlichste Plattenabmessungen vorbereitet und aufgebaut. Der Aufbau des Regalsystems ermöglicht eine flexible Nutzung des Regals, so dass in allen Fächern jede Plattengröße eingelagert werden kann.

  • Strangmaterial zur Längseinlagerung in Wabenregalen

    StranglagerDie Stapel lagern auf Trägerplatten längs bis zu 4400 mm in der Tiefe in einem Wabenregal. Die Trägerplatten haben entsprechend der Regalfachbreite eine Standardbreite, der Strangstapel auf der Trägerplatte kann schmaler sein.

    Unterschiedliche Fachbreiten und Fachtiefen können kombiniert werden. Auch bei dieser Lösung werden sowohl komplette Stapel als auch einzelne Platten vollautomatisch ein- und ausgelagert.

  • Lagersystem als Herzstück im Holzsystembau

    Die verschiedenen Trägerplatten können  auf ganz unterschiedliche Weise mit den maximal 6 Tonnen Nutzlast beladen sein. So finden dort sowohl Rohplatten beispielsweise aus Gipskarton oder Holzverbundwerkstoff Platz, als auch bereits bearbeitete Balken oder Zuschnitte. Dies ermöglicht einen bunten und vielfältigen Einsatz des Regals.



  • Unterschiedlichste Materialien für den Holzhandel

    Es bedarf langjähriger Erfahrung um die unterschiedlichsten Materialien und Oberflächen, wie sie im Holzhandel üblich sind, sicher und materialschonend automatisch zu kommissionieren.

    Die Systeme, im Besonderen zur Vereinzelung der Plattenmaterialien, werden dabei speziell auf die Bedürfnisse des Kunden ausgelegt. SYSTRAPLAN hat über viele Jahre zahlreiche Holzhändler mit automatischen Lager- und Kommissioniersystemen ausgestattet.

  • Folienpalettenlager mit Anbindung an Kurztaktpresse

    Unser automatisches Hochregallager zur Lagerung der Folienpaletten, mit einer Vielzahl unterschiedlichster Dekore, sorgt für die „just-in-time“ Bereitstellung der Melaminpapiere an den KT-Linien und sorgt damit für eine kontinuierliche Produktion an den Kurztaktpressen.

    Bei der Bereitstellung der Paletten für die KT-Linien wird jeweils auf den zuletzt begonnenen Stapel der gleichen Sorte zugegriffen.

    Mithilfe einer direkten Anbindung der  neuen Kurztaktpresse wird ein denkbar schneller Dekorwechsel gewährleistet. Restpaletten können direkt zurück in das Hochregallager gehen.

  • HPL Schichtstoffplatten automatisch kommissionieren

    HPL Schichtstoffplatten werden in verschiedenen Bereichen eingesetzt. Dies trifft für Küchenarbeitsplatten, Bauelemente und Einrichtungen in Nass- und Feuchträumen, etc. zu. Alles Produkte, die zunehmend kunden- und kommissionsbezogen gefertigt werden.

    Mit dem Systraplan Lagersystem können diese Schichtstoffplatten vom Stapel automatisch und schonend vereinzelt werden, um einen Kommissionsstapel im Regalförderzeug zu bilden. Wegen des hohen Materialwertes der Schichtstoffplatten ist ein besonders schonendes Handling wichtig. Beschädigungen, die sich bei manuellem Handling nicht ausschließen lassen, können durch ein vollautomatisches Handling vermieden werden.

  • Lager- und Sortiersystem für Naturstein oder Granitplatten

    Mit dem automatischen SYSTRAPLAN Lagersystem können sowohl Rohplatten als auch bereits bearbeitete Platten flexibel ein- und ausgelagert werden. Die bearbeiteten Platten werden zwischen den Bearbeitungsschritten eingelagert und für die weitere Bearbeitung - in neu gruppierter Anordnung - wieder ausgelagert.

    Durch den zielgerichteten, innerbetrieblichen Transport und der Neugruppierung entsprechend den nachfolgenden Arbeitsschritten wird eine extrem hohe Auslastung der im Mehrschichtbetrieb arbeitenden Bearbeitungsmaschinen erreicht, die zu einer beachtlichen Produktivität führt.

  • Kommissionieren von unterschiedlich langen Gipskartonplatten

    Einzelplatten werden vom  Regalförderzeug den Lagerplätzen entnommen und direkt als Stapel auf dem Förderzeug kommissioniert. Das System bildet den Stapel der Länge nach, beginnend mit 6 m langen Platten, und stapelt dann sukzessiv  kürzer werdende Platten bis 2,4 m Länge.

    Zur Ausrichtung dient dabei eine Seite als Referenzlinie. Die gebildeten Stapel werden bis zur Entnahme durch einen Gabelstapler auf einem Förderer zwischengelagert. Gleichzeitig wird eine Chargenkarte gedruckt, die dem jeweiligen Stapel zur Identifizierung zugeführt wird.




DAS VOLKSLAGER

Unser Konzept für ein kostengünstiges Hochregallager

Dieses Konzept ist ganz besonders für Betriebe interessant, die bisher aus Kostengründen in ein Flächenlager investiert haben. Bei einem nahezu gleichen Preis überzeugen hierbei aber die Vorteile des Hochregallager-Systems im Vergleich zu einem Flächenlager deutlich.
Mittlerweile haben sich zahlreiche Kunden für das kostengünstige Volkslager Hochregallagerkonzept für Plattenwerkstoffe, insbesondere Holzwerkstoffplatten, von SYSTRAPLAN entschieden. Mit dem von SYSTRAPLAN vorgestellten, einfachen aber effizienten Regalbediengerät wird im Vergleich zu einem Flächenlager eine höhere Leistung durch einen schnelleren Zugriff auf die verschiedenen Plattenvarianten im Regal gewährleistet.










IKEA
Lagersystem als Herzstück einer modernen Produktion für den Holzsystembau




Leeuwerik
Vollautomatisches Kommissionierlager für Holzwerkstoffplatten






Logo Kinnarps
VOLKSLAGER Effizienzsteigerung durch Materialflussoptimierung



Logo Erwin Krüger KG
In Berlin legt man Wert auf kratzerlose Beschichtungen


Gründe für ein SYSTRAPLAN Hochregallager


  • Automatisierte Lagerhaltung

    1. Mannlos und vollautomatisch arbeitendes System. Nachtschichten sind möglich
    2. Vollautomatische Ein- und Auslagerung von Stapeln und Einzelplatten. Bunt gemischte Stapel können eingelagert bzw. kommissioniert werden
    3. Jahr für Jahr Einsparungen von Personalkosten und der Kosten für Gabelstapler
    4. Keine Beschädigungen an den transportierten Gütern – verglichen mit dem Gabelstaplertransport
    5. Das System kann unabhängig arbeiten, wenn ein separater Ein- bzw. Auslauf vorhanden ist. So werden Wartezeiten für das Lagersystem oder für nachfolgende Produktionsmaschinen verhindert.
  • Schnelligkeit des Systems

    1. Schnelles System, weil keine Zeit verschwendet wird. Das System nutzt immer den optimalen Weg
    2. Schnelles System, weil das RFZ Zugang zu jedem einzelnen Stapel hat, ohne das erst zahlreiche andere Stapel vorher bewegt werden müssen
    3. Um die Zykluszeiten zu minimieren, werden die Fahr- und Hubbewegungen simultan ausgeführt
    4. Schnelles System, weil das RFZ nach beiden Seiten des Ganges arbeiten kann, ohne wie bei einem Schmalgangstapler an das Ende der Gasse fahren zu müssen, um die Gabel auf die andere Seite zu schwenken.
    5. Die Auslagerung nach dem FIFO Prinzip (first in – first out) kann in optimaler Weise realisiert werden - wenn es denn gewünscht wird


  • Optimale Platzausnutzung

    1. Nutzen der Hallenhöhe, hohe Lagerdichte und sofortige Verfügbarkeit
    2. Optimale Nutzung des Platzes, weil die Hallenhöhe mit dem Regalsystem optimal genutzt wird und die Stapel aufgrund der genauen Platzierung durch das RFZ eng gelagert werden können
    3. Durch das selbsttragende Regalsystem werden Kräfte auf das Dach oder die Wände vermieden.
    4. Das Regalsystem basiert auf Standardstahlprofilen.
  • Langjährige Expertise

    Viele SYSTRAPLAN-Regalbediengeräte laufen seit Jahren - und das ohne Probleme. Das komplette System, Fahrzeug und die Lagerverwaltung kommen daher aus erfahrenen Händen.
    1. 10 Jahre und mehr mit minimalen Wartungskosten. Wenig Verschleiß durch das Fahren auf Schienen.
    2. Niedriger Energieverbrauch durch Energierückgewinnungsmodule.
    3. Ein menügeführtes Steuerungsprogramm sorgt für eine sichere und einfache Bedienung durch den Bediener.
    4. Permanent aktuelle Lagerverwaltung mit dem dazugehörigen Lagerverwaltungsprogramm. Zugriff durch das Netzwerk aus dem Büro ohne zusätzliche Lizenz. Flexibles Lagermanagement in Kombination mit einer SPS-Steuerung. Eine vollautomatische Lagerbestandskontrolle.
    5. Für den Fall der Fälle ist das System via Online-Service für unsere Fernwartung erreichbar.


Zusätzliche interessante Informationen


  • Brandschutz & Sprinkleranlage

    Die Brandschutzeinrichtungen sind nach den örtlichen Vorschriften auszuführen und mit den örtlichen Behörden abzustimmen. Die Vorschriften sind von Standort zu Standort sehr unterschiedlich, so dass es keinen typischen Brandschutz gibt.
    In einigen Fällen schreiben Versicherungsgesellschaften einen gewissen Brandschutz vor, da sonst die Tarife extrem steigen. Dies ist mit Ihrer Versicherungsgesellschaft individuell abzustimmen.
    Wenn eine Sprinkleranlage im Regal erforderlich sein sollte, muss entschieden werden, wie viele Regalebenen mit wie vielen Sprinklerköpfen besprüht werden müssen. Danach muss die Verrohrung und die Position der Sprinklerköpfe festlegen werden. Die Rohre und die Köpfe müssen im Schatten der Regalrahmen stehen, da sonst zusätzlicher Platz und im Regalfach erforderlich werden würde.
  • Aufstellort / Erdbebenzone:

    Bitte prüfen und informieren Sie uns über die anzunehmende Erbebenzone. Die Erbebenzone ist wichtig für die Ausführung der Regalstruktur, die maßgeblich den Preis beeinflusst. Der Kunde ist verpflichtet, Systraplan über die Erdbebenzone sowie Untergrundklasse des späteren Aufstellungsortes zu informieren. Sollten wir keine Informationen erhalten, wird keine Erdbebenzone für die Preisermittlung zu Grunde gelegt.


  • Details zum Thema Energierückgewinnung

    Ein immer wichtiger werdendes Argument zum Kauf einer Systraplan Anlage. Die Industriestrompreise explodieren in den letzten Jahren. Mit einem Anstieg um 35 % sind innerhalb eines Jahres die Industiestrompreise nach Berechnung des Essener Verbandes der Indutriellen Energie- und Kraftwirtschaft (VIK) geradezu „explodiert“.
    Sehr früh hat sich Systraplan bereits mit diesem Thema auseinandergesetzt und hat seit Jahren auf die bereits bewährte Technik der Energierückgewinnung gesetzt.

  • Details zum Thema Lagerverwaltung

    Das SYSTRAPLAN Lagerverwaltungs- und -steuerungssystem ist auf Standard PCs unter dem Microsoft Betriebssystem Windows einsetzbar. Dies gewährleistet die Erfüllung heutiger und zukünftiger Anforderungen hinsichtlich Systemarchitektur, Flexibilität und Anbindung an Standardsysteme und -software.

  • SPS Konzept SIEMENS S7 Classic

    SPS Konzept
  • SPS Konzept SIEMENS S7 TIA


Hochregallagersysteme

Wir entwickeln für Sie die Lösung der Zukunft

Lassen Sie uns Ihre individuellen Anforderungen zukommen.
Wir arbeiten Ihnen ein auf Sie zugeschnittenes Konzept aus.